Bremen 24.9.2000

Erster Sieg für das Skate-Team Celle

Nach dem Highlight Berlin war der Schwung ein wenig raus. Hohe 50,- DM Meldegeld und eine neue Veranstaltung lockten nur Reiner, Stefan und mich nach Bremen. Nur 12 Tage nach unserer Vereinsgründung holte Reiner den ersten Altersklassen-Sieg für unser Team.
Bei lausig kalten Ostwind traf sich das kleine Celler-Häufchen auf dem Parkplatz der GVZ in Bremen. Kurz oder lang war die meistgestellte Frage vor dem Rennen, 8°C kalter Wind, aber strahlender Sonnenschein. Nur für Stefan stellte sich diese Frage leider nicht mehr. „Vermummelt“, war seine Antwort: Eine fiebrige Erkältung zwang ihn auf den Start zu verzichten.
Die Strecke war ein 6,4 Kilometer langer Rundkurs mit einer kräftigen Steigung. Gut asphaltiert, nur die vielen Gullideckel nervten ein wenig. Im fröhlichen Gespräch mit Bekannten auf dem Weg zum Start fiel mir dann doch noch was wichtiges ein: „Warum sagt ihr mir nicht, dass ich keinen Helm auf habe?“ Zurück zum Parkplatz spurten, Helm aus dem Auto und in Renntempo in Richtung Start. Knapp eine Minute vor der Startzeit erreichte ich die Matten. Ok, Warmlaufen war erledigt.
Die Geschichte des Rennens ist kurz erzählt. Ich hängte mich in die erste Verfolgergruppe, und kam mit dieser auch ins Ziel. Leider habe ich einen Ausreißversuch unterschätzt und bin zu spät gespurtet.
Trotzdem 1:22:56,9 war die zweitbeste Marathonzeit, die ich bisher gelaufen bin. Und es war eine Wohltat nach dem Gehacke von Berlin in einer vernünftigen Gruppe mal wieder ein nettes Rennen zu laufen.

Thomas: Action in black…

…und fertig!

Auch Reiner hatte keine Probleme eine harmonisch laufenden Gruppe zu finden. Das war wichtig, denn ohne gute Zusammenarbeit in der Gruppe war auf der langen Gegenwindstrecke nichts drin. 1:34:51,1, persönliche Bestzeit um über 4 Minuten verbessert und Sieg in der M60.

Thomas Rumpf

Bookmark the permalink.

Comments are closed.