Spannende Masters-DM

Bei der international offenen Masters-DM im Eisschnelllauf ist für Spannung gesorgt. So knapp wie in diesem Jahr ging es selten zu. Nach einem dritten Rang über 500 m musste sich Thomas Rumpf mit dem fünften Platz auf den 1500 m zufrieden geben. In der Gesamtwertung belegt er nach zwei von vier Läufen in der internationalen Wertung der AK55 die vierte Position, was gleichbedeutend mit Rang zwei der nationalen Wertung ist. Aber es ist alles noch offen, da der Abstand zwischen dem Zweit- und Fünftplatzerten nur 1,7 Punkte beträgt.

Tagged , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.