12. bei Masters Sprint WM

Für Thomas Rumpf ging der zweite Tag der Masters Sprint Games in Inzell mit einer positiven Überraschung zu Ende. Erst bei der Siegerehrung stellte heraus, dass er um die Winzigkeit von 0,09 Punkten noch auf den 12. Rang nach vorn gerutscht war. Als bestplatzierter Deutscher war es sein bisher bestes Ergebnis bei einer Sprint-WM. Die ganze Geschichte gibt es etwas ausführlicher hier.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.