Tag 5: Mal locker

Heute war alles recht entspannt. Morgens machte ich mich zum Tanken auf den Weg nach Österreich und sah im Vorbeifahren Schlittschuhläufer auf dem Thumsee. Der nächste Parkplatz war meiner. Die Natureiskufen lagen noch im Auto. Zwar nur in Jeans, ohne Handschuhe und Mütze lief ich los. Das Eis war schlecht und der Wind kalt. Also einmal über den See und wieder zurück, das reichte.
Das Training am Mittag ließ ich locker laufen, mal eine Steigerung, mal einen Start, ansonsten viele Gespräche mit Bekannten. Und anschließend wieder die obligatorische, aber etwas kleinere, Runde in der Loipe.

Vorsicht! Bissige Berg Bieber!

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.